Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

Pro-ophta® Augenverband S

Augenverband

Anwendungsbereiche

  • zum Schutz des Auges
    • nach Ptosisoperationen
    • bei Lagophthalmus
    • bei Fazialisparese
    • bei Sicca-Syndrom

Eigenschaften

  • lichtdurchlässige, formstabile, bruchfeste Scheibe
  • regelmäßige Kontrolle des Auges wird gewährleistet
  • Applikation von Pharmaka ist möglich
  • hautfreundlicher Kleber — geeignet für Langzeittherapie
  • schnell applizierbar
  • in 2 Scheibengrößen erhältlich

Downloads

Unsere Broschüren als PDF-Datei können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.

Hier direkt zu den Downloads

Themen

    Als elastischer Uhrglasverband mit einer transparenten, gewölbten runden Scheibe wird der Pro-ophta® Augenverband S bevorzugt nach Ptosisoperationen eingesetzt sowie bei Lagophthalmus und Fazialisparese. Die Scheibe ist transparent und formstabil. Dadurch kann sie zum Beispiel nach Nachlassen der Narkose das nicht operierte Auge unterstützen. Auch zur Behandlung des Sicca-Syndroms kommt der Augenverband S zum Einsatz. Durch zwei Scheibengrößen wird der Pro-ophta® Augenverband S unterschiedlichen Gesichtsformen gerecht.

    Produktzusammensetzung

    Querelastisches Gewebe, hautfarben, 70 % Viskose, 30 % Polyamid
    Klarsichtscheibe: transparentes Polycarbonat, hautfreundlicher Polyacrylatkleber

    Positionsnummer im Hilfsmittelverzeichnis

    • 25.21.37.0900

    Bestellinformationen

    Pro-ophta® Augenverband S

    unsteril, einzeln eingesiegelt
    Abmessungen (cm)GrößeØ (cm)Höhe Scheibenwölbung (cm)REFVE (Stück)
    10 x 7.2klein4.60.6342271/5/200
    10 x 7.2klein4.60.63422850/600
    11.4 x 7.8groß5.10.8342291/5/120
    11.4 x 7.8groß5.10.83423050/600

    Publikationen zum Produkt

    Publikationen zu diesem Produkt finden Sie in unserer Publikationssuche
    Zur Publikationssuche