Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

    das magazin / 16. Jänner

    Wir denken international.

    Effiziente Prozesse, multikulturelle Teams, nachhaltiges Wachstum.

    Die L&R Gruppe ist auf allen fünf Kontinenten zu Hause – das Ergebnis einer konsequenten Internationalisierungsstrategie, die die L&R Geschäftsführung im Rahmen ihrer Unternehmensausrichtung als Basis der Strategie 2020 nachhaltig umsetzt. Internationalität hat bei L&R Tradition; schon 1998 entstand aus dem Zusammenschluss zweier Traditionsunternehmen aus Österreich und Deutschland Lohmann & Rauscher. In den Folgejahren entwickelte sich das Unternehmen durch organisches Wachstum, strategische Partnerschaften und Akquisitionen zur weltweit agierenden L&R Gruppe. People.Health.Care.

    Die L&R Gruppe verfolgt eine Expansions- und Akquisitionsstrategie mit Augenmaß. Wolfgang Süßle, CEO der L&R Gruppe: „Wir wollen wachsen, aber nicht um jeden Preis. Das haben wir in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt. Die neuen Mitglieder unserer Unternehmensgruppe, beispielsweise in Australien, Tunesien, den USA oder in den Niederlanden belegen diesen Ansatz einer gelungenen Integration. Wir werden in Zukunft mehr Potenziale aufbauen, um weiterhin in dieser Bandbreite die Internationalisierung vorantreiben zu können. Wir entwickeln unsere effizienten Prozesse weiter, um auch in Zukunft die besten Voraussetzungen für ein nachhaltiges Wachstum zu haben.“

    Die Internationalisierungsstrategie mit ihren konkreten Projekten hat immer die Vorteile für Kunden, Geschäftspartner und Patienten im Blick. Allein im ersten Halbjahr von 2018 hat L&R neun neue Produkte in den Markt eingeführt, beispielsweise das Suprasorb CNP P3 System, Debrisoft 2.0 und Pads im XL-Format sowie die Sentina Einweginstrumente. Sie belegen die funktionierende Kommunikation mit Anwendern und Patienten.

    Holger Mägdefrau, Geschäftsführer: „Unsere Teams hören zu, fragen nach und holen die Kunden dort ab, wo sie stehen. Hier bringen wir unsere multikulturelle Erfahrung ein und prüfen, ob es Therapien, Vorgehensweisen und Portfolios gibt, die wir schon einsetzen, regional adaptieren und übertragen können. Oder wir entwickeln neue Lösungsansätze, die auf die jeweiligen regionalen Bedürfnisse des Kunden und des Marktes zugeschnitten sind. Wir sind ein Global Player und gleichzeitig sehr lokal ausgerichtet. Dadurch verbinden wir das Beste aus beiden Welten, und unsere Kunden profitieren davon. Wir bewegen uns auf allen internationalen Messen, allein in 2018 von der EWMA in Krakau über die Arab Health in Dubai, die Africa Health in Johannesburg, die SAWC in Charlotte, USA, bis zur WCET in Kuala Lumpur. Sie sind für uns eine ideale Business-Plattform, um mit den Kunden und Experten im kontinuierlichen Dialog zu bleiben.“

    »In den Niederlanden sehen wir uns manchmal als Testmarkt im Dialog zwischen nationalen Besonderheiten und den großen Absatzmärkten wie den USA oder den DACH-Ländern.«

    Ruth van Uden
    Regional Manager
    Netherlands

    »Der Austausch mit internationalen Kollegen öffnet den Kopf für neue Denkweisen.«

    Holger Mägdefrau
    CFO

    In den Niederlanden hat die L&R Gruppe durch die Integration von Varitex einen großen Meilenstein in der Ausweitung ihrer Produkt-  Range Kompression erreicht. Varitex entwickelt, produziert und vertreibt seit seiner Gründung 1947 unter anderem Kompressionsstrümpfe unter der gleichnamigen Marke Varitex. Mit der Akquisition von Venosan/ Swisslastic in 2018 kann die L&R Gruppe nun in vielen Fokusmärkten die komplette Bandbreite an Kompression anbieten.

    Holger Mägdefrau: „Der Mehrwert für den Kunden liegt in der Breite unseres Angebots. Wir bieten jetzt Lösungen und Konzepte über alle Bereiche der Kompression. Das gibt es in dieser Vollständigkeit nicht bei vielen Anbietern. Diese Produktvielfalt, verbunden mit unserem Service, unseren Leistungen und unserer Unterstützung vor Ort, sind ein großer Wettbewerbsvorteil.“ 

    Ruth van Uden: „Wir agieren international, und das ist für unsere Teams und uns eine kontinuierliche Horizonterweiterung und Herausforderung. Wir lernen von Menschen und Kulturen, müssen uns aber gleichzeitig mit Gesetzen und regulatorischen Vorgaben auseinandersetzen. Wir befinden uns in einem ständigen Dialog – mit unseren multikulturellen Teams sowie Anwendern und Patienten.“ 

    »Wir bewerten unsere Expansionspläne nicht nur nach den Zahlen von heute, sondern nach den Perspektiven von morgen.«

    Wolfgang Süßle
    CEO /CCO

    »Einen Kontinent mit den Produkten von L&R zu bespielen ist eine Herausforderung der besonderen Art.«

    Michele Buckley
    Product Manager
    Australia

    Vor zwei Jahren gründete die L&R Gruppe eine Tochtergesellschaft in Melbourne sowie L&R Neuseeland. Diese Gründungen waren der Startschuss zum Aufbau von eigenen Vertriebseinheiten, durch die der Konzern auch auf dem fünften Kontinent vertreten ist. Nachdem L&R bereits seit einigen Jahren durch Distributoren auf dem australischen und neuseeländischen Markt präsent ist, setzt das Unternehmen auf das Krankenhausgeschäft, die Produktgruppen der modernen wie klassischen Wundversorgung, Binden, Verbände & Kompression, OP-Bekleidung und Abdeckungen sowie Suprasorb CNP.

    Wolfgang Süßle: „Wir leben zwar in einer mehr und mehr globalisierten Welt, dennoch funktioniert vieles, gerade im Gesundheitswesen, noch in stark regional geprägten Strukturen, die von Markt zu Markt sehr unterschiedlich aussehen können. Wichtig sind die internationalen Teams, Erfahrungen aus den jeweiligen Märkten, eingebettet in die Power der internationalen L&R Gruppe.“

    Michele Buckley: „Wir sind mit großem Pioniergeist gestartet, denn die Aufgabe, die L&R Gruppe mit den Produkten und Lösungen in einem quasi neuen Markt zu etablieren, ist ambitioniert. Aber unsere ersten Erfolge sprechen für sich. Wir haben die volle Unterstützung  der Geschäftsführung und aller Teams bei diesem langfristig angelegten Engagement, denn wir möchten unsere starke Marke auch in neuen Märkten optimal einbringen und das Portfolio verbreitern.“ 

    »Mit einem Produkt-Portfolio vom einfachen Verbandmull bis zur komplexen Unterdrucktherapie können wir weltweit genau die Produkte anbieten, die der Markt benötigt.«

    Thomas Menitz
    COO

    »In großen Teilen der Welt ist es zunächst wichtig, Standards zu schaffen. Mit den Produkten von L&R können wir hier viel erreichen.«

    Redouane Si Larbi
    Trainer/Consultant
    Algeria

    Die L&R Gruppe hat ihre Präsenz im nordafrikanischen Raum stark ausgebaut und ist in Tunesien, Algerien und Marokko vertreten.

    Damit setzt das Unternehmen konsequent seine Strategie um, lokale Teams, Organisationen und Märkte weiter aufzubauen und zu verstärken.

    Thomas Menitz: „Wir wollen die jeweiligen Märkte noch dezidierter kennenlernen, um auf lokale Gegebenheiten perfekt eingehen zu können. Die Herausforderungen sind jedoch sehr unterschiedlich: Deutschland und Europa haben ein sehr gut entwickeltes Gesundheitswesen. Denken Sie zum Beispiel an die Gesundheitsstandards und die zur Verfügung stehende Produktionstechnik. Im asiatischen Markt, in Russland, im Mittleren und Nahen Osten variieren die Standards. Hier sind wir gefragt, in Kooperation mit lokalen Experten funktionierende Lösungen zu entwickeln“.

    Redouane Si Labri: „Ich bin beeindruckt, welche Kapazitäten L&R für Schulungen zur Verfügung stellt. Gerade in den Maghreb-Staaten haben wir ausgesprochen regional geprägte Strukturen. Über die L&R Academy und unsere Trainer vor Ort können wir L&R Produktschulungen anbieten, in denen die richtige Anwendung der Produkte demonstriert und anschließend von den Teilnehmern praktiziert werden kann.“