Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.

    Suprasorb® F

    Folien-Wundverband

    Suprasorb® F ist ein selbstklebender, transparenter Wundverband, der sich herausfordernden Körperkonturen flexibel anpasst und einen hohen Tragekomfort bietet. Der transparente Folienverband ermöglicht eine einfache Wundkontrolle und schützt frisches Epithelgewebe vor äußeren Einflüssen wie Keimen und Flüssigkeit. Suprasorb® F hält ein feuchtes Wundmilieu aufrecht und unterstützt somit die Wundheilung.

    Suprasorb® F gibt es als sterilen Folien-Wundverband und als unsterilen Folienverband von der Rolle.

    Produktzusammensetzung

    Polyurethanfolie, Polyacrylatklebstoff

    Ausführungen

    • Steriler, zugeschnittener Folien-Wundverband
    • Unsteriler Folienverband von der Rolle

    Bestellinformationen

    Suprasorb® F

    AbmessungenREFPharmacodeVE
    gerollt, unsteril
    10 cm x 1 m2046731395431/16
    10 cm x 10 m2046826289841/16
    15 cm x 10 m2046926290091/10
    steril, einzeln eingesiegelt
    5 x 7 cm20460218770610/380
    5 x 7 cm204612187965100/1000
    10 x 12 cm20462218771210/100
    10 x 12 cm20463218797150/200
    10 x 25 cm20464218772910/140
    15 x 20 cm20465218769810/400
    20 x 30 cm20466219209610/180

    Publikationen zum Produkt

    Publikationen zu diesem Produkt finden Sie in unserer Publikationssuche
    Zur Publikationssuche

    Anwendungsbereiche

    Für die Versorgung von nicht infizierten Wunden, wenn diese schwach exsudierend und oberflächlich sind.

    Indikationen:

    • Arterielle und venöse Ulcera
    • Spalthautentnahmestellen
    • Postoperative Wunden
    • Abschürfungen

    Eigenschaften

    • Einfache Applikation
    • Hoher Tragekomfort
    • Flexibles und anschmiegsames Material
    • Effektiver Schutz vor äußeren Einflüssen (z.B. Bakterien)
    • Wasserdicht
    • Wundkontrolle durch Transparenz des Folienverbands

    Hinweise

    • Suprasorb® F von der Rolle ist zur Prophylaxe (u.a. von Dekubitus) und zur Fixierung in der Wundversorgung bestimmt.

    Verbandwechselintervall:

    • Wird durch den behandelnden Arzt je nach Wundzustand, Exsudationsgrad und möglichen Primärverband festgelegt, spätestens nach 5-7 Tagen.

    Tipp

    • Kann als Sekundärverband bei infektgefährdeten Wunden im Rahmen der regulären antimikrobiellen Therapie verwendet werden.

    Downloads

    Unsere Broschüren als PDF-Datei können Sie in unserem Download-Bereich herunterladen.Hier direkt zu den Downloads