das magazin / 1. Juli

    L&R ehrt Medizinsonderpreis-Gewinner IllumiNati

    Am 30. Juni lud Lohmann & Rauscher (L&R) zur offiziellen Urkundenübergabe an den Gewinner der Kategorie „Medizinsonderpreis“ des Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz® 2020 ins L&R College in Rengsdorf ein. Das international agierende und in Deutschland in Neuwied und Rengsdorf ansässige Medizinprodukteunternehmen L&R stiftete diesen Preis und zeichnete stellvertretend für das Team von „IllumiNati“ Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer und Andreas Lindner aus. IllumiNati sind Instrumente zur besseren Orientierung und Navigation durch eine spezielle Beleuchtung bei OPs. Pandemie-bedingt fand die Verleihung ein Jahr später und nun in kleinem Kreis statt.

    v.l.n.r: Andreas Lindner (IllumiNati), Dr. Klemens Schulz (L&R), Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer (IllumiNati) und Dr. Christian Rohrer (L&R) vor dem L&R College in Rengsdorf

    Förderung des Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz®

    L&R kooperierte erstmals 2019 mit dem Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz®, welcher jährlich allen Rheinland-PfälzerInnen eine Plattform zur Präsentation ihrer Ideen bietet. Von einer Jury ausgewählt und prämiert werden herausragende Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren, die innovativ sind, bestehende Ideen signifikant weiter-entwickeln oder die es in dieser Art und Weise noch nicht gibt.

    L&R unterstützte den Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz® bis 2020 als Stifter und lobte 2020 erstmals den Medizinsonderpreis aus. Nachdem die Preisverleihung im Vorjahr Pandemie-bedingt nicht stattfinden konnte und im Mai 2021 rein digital veranstaltet wurde, luden L&R bzw. Dr. Klemens Schulz, Chief Portfolio Officer (CPO), und Dr. Christian Rohrer, Director der Division Reasearch & Development, die Vertreter des Medizinsonderpreis-Gewinners „IllumiNati“ an den Standort Rengsdorf ein.

    Im L&R College wurde, den Covid-19-Sicherheitsbestimmungen folgend, die Urkunde im kleinen Kreis an Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer (Kinderchirurgie LMU Klinikum München) und Andreas Lindner (LMU München) übergeben.

    IllumiNati: Bessere Beleuchtung bei OPs

    Hinter dem spannenden Namen „IllumiNati“ verbirgt sich eine Gruppe von Instrumenten, welche bei offenen, laparoskopischen oder endoskopischen Eingriffen dem Operateur eine bessere intraoperative Navigation und Orientierung durch eine spezielle Beleuchtung und Darstellung von Gewebe ermöglicht. Denn: Bei Operationen, welche tief im Patienten oder durch einen kleinen Zugang stattfinden, ist die Ausleuchtung durch die OP-Leuchten, welche über den ChirurgInnen angebracht sind, eine Herausforderung.

    Gewebe können nur schwierig erkannt werden und eine genaue Längeneinschätzung ist  nahezu unmöglich. IllumiNati ist also die Antwort auf dieses Manko; mehr noch: Mit unterschiedlichen Wellenlängen der LED's ist auch eine Fluoreszenzmarkierung möglich. Zudem können die Geräte noch mit Zusatzfunktionen, wie z. B. Absaugung, Harnableitung, Greif- oder Haltefunktion, ausgestattet werden.  

     

    Univ.-Prof. Dr. Oliver Muensterer, seit Oktober 2020 Direktor der Kinderchirurgie am LMU Klinikum München und davor Leiter der Kinderchirurgie Mainz:

    „Unser Team wollte mit der Entwicklung von IllumiNati die Arbeit von unseren BerufskollegInnen erleichtern. Es geht dabei nicht nur um einer besser Durchleuchtung bei einer OP, sondern im weiteren Sinne auch um eine sichere und genauere Operation, eine Verkürzung von OP-Zeiten, eine Senkung von Komplikationsraten sowie die daraus resultierende Kostenersparnis.“ 

    Andreas Lindner, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der LMU München und davor an der Universitätsmedizin Mainz:

    „IllumiNati ist nicht nur eine Kombination von bereits existierenden Einzelgeräten, sondern ein neues Konzept, durch das sich ein Operateur besser im OP-Feld zurecht finden und somit empfindliche Strukturen schonen kann. Ein solches Produkt gibt es in seiner Gesamtheit bzw. in der Kombination der Funktionen nicht am Markt. Wir konnten nun IllumiNati zum Patent anmelden und sind sehr stolz, dass wir mit unserer Erfindung beim Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz nicht nur den ersten Platz beim Regionalpreis Mainz erreicht haben, sondern auch den Medizinsonderpreis."

    Innovationsmanagement und -förderung bei L&R

    L&R ist als Medizinproduktunternehmen nicht nur Hersteller von hochqualitativen Produkten und Services, sondern hat an fünf Standorten auch eigene Forschungs & Entwicklungs-Zentren, u. a. auch in Neuwied.


    Dr. Klemens Schulz, als CPO im Executive Board auch für den Bereich Forschung & Entwicklung zuständig:

    „Wir freuen uns sehr, über den Medizinsonderpreis an IllumiNati eine so sinnvolle Erfindung zu unterstützen, die das Arbeiten von Chirurgen in vielerlei Hinsicht erleichtert. Als international agierendes Unternehmen wissen wir, dass wir nur dann weiterhin erfolgreich sind, wenn unsere Produkte und Services den Bedürfnissen unserer Kunden bzw. Patienten entsprechen bzw. diese übertreffen. Und natürlich streben wir danach, weitere Innovationen auf den Markt zu bringen und haben daher in den letzten Jahren massiv in Forschung & Entwicklung investiert. U. a. haben wir über 20 hochqualifizierte MitarbeiterInnen in diesem Bereich in den letzen 5 Jahren aufgebaut und zählen jetzt insgesamt über 100 KollegInnen.“

    Dr. Christian Rohrer, Director der Divison Research & Development bei L&R:

    „Innovationskultur und Ideenmanagement sind feste Größen des Innovationsprozesses bei L&R. Wir sind ein starkes Team, unsere MitarbeiterInnen sind weltweit im Einsatz und generieren Synergien aus unserem Expertenwissen und verwandten Fachdisziplinen. Aber: Es gibt sehr viele kluge und innovative Köpfe außerhalb von L&R, vor allem auch viele AnwenderInnen, die, wie das Team von IllumiNati, in ihrer Arbeit Problemstellungen erkennen nach Lösungen suchen und diese finden. Diese Partnerschaften sind für uns ein wirkliches Erfolgsmodell und haben einen sehr hohen Stellenwert in unserem Innovationsmanagement, genauso wie Kooperationen mit Forschungsinstitutionen oder neue Formate, wie die Partizipation an Start-up Challenges.“